Wer seinen Drucker häufig benutzt, der weiß, dass er mit der Nutzung von alternativen Tintenpatronen bares Geld sparen kann. Kompatible Patronen, also Patronen, die nicht vom Originalhersteller selbst stammen, sind oftmals deutlich günstiger in der Anschaffung als ihre originalen Pendants. Refill Tinte, mit der leere Patronen wieder aufgefüllt werden, ist meistens sogar noch preiswerter.

Hinzu kommt, dass Originalhersteller ihre Patronen in der Regel nie komplett befüllen. Verbraucher, die ihre leeren Patronen wieder auffüllen lassen, erhalten diese jedoch fast immer randvoll zurück. Es ist also nicht weiter verwunderlich, dass immer mehr Verbraucher auf alternative Tinte und kompatible Patronen umsteigen.

Tinte in Massen kaufen?

Verbraucher, die auf ein besonderes Sparangebot stoßen, sollten dennoch in Maßen zuschlagen: Auch wenn Alternativhersteller ihre Produkte zu besonders günstigen Preisen anbieten ist es nicht zu empfehlen, die Patronen in Massen zu kaufen und sie dann zuhause zu horten. Tinte hält sich zwar länger als ein paar Monate, sollte aber auch nicht zu lange in einem Regal verstauben. Vor allem bei gelben Patronen kann es schnell passieren, dass die Tinte verdickt: Sie kippt um und lässt sich in diesem Zustand nicht mehr verwenden.

Ein kleiner Vorrat schadet nie

Besser ist es deshalb, sich lediglich einen kleinen Vorrat an kompatiblen Tintenpatronen oder Fläschchen mit Nachfülltinte anzulegen. So lässt sich sicherstellen, dass die Patronen voll funktionsfähig sind, wenn sie gebraucht werden.

Ein kleiner Tintenvorrat kann aber auch aus einem anderen Grund nicht schaden: Neigt sich die Tinte in den gerade verwendeten Patronen dem Ende zu so gilt es, die Patronen so schnell wie möglich zu wechseln oder sie mit Refill Tinte zu befüllen. Grund dafür sind die empfindlichen Druckköpfe. Um nicht zu überhitzen, benötigen sie ein Kühlmittel – Tinte. Sobald sich jedoch zu wenig Tinte in den Patronen befindet, lässt auch der Kühlungseffekt nach, sodass der Druckkopf überhitzt und die Düsen kaputt gehen können. Verbraucher mit einem kleinen Tintenvorrat sind deshalb immer auf der sicheren Seite und haben jederzeit die Möglichkeit, ihre Patronen so zeitnah wie möglich zu wechseln oder aufzufüllen.

Bildquelle: © Manuela Fiebig – Fotolia.com


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>