Grün liegt im Trend, nicht nur, was die Mode betrifft, sondern auch, was die Lebensweise angeht: Immer mehr Menschen versuchen, ihren Alltag umweltbewusst zu gestalten. Dazu gehört zum Beispiel der Verzehr von nachhaltig angebauten Lebensmitteln, der Kauf von fair gehandelter Kleidung oder die Nutzung von Reinigungsmitteln auf biologischer Basis.

Der Schutz und die Achtung unserer Umwelt treten inzwischen verstärkt in das Bewusstsein der Menschen. Warum allerdings sollte Umweltschutz lediglich ein Teil des außerberuflichen Alltags sein? Auch im Job lässt sich ein bewusster Umgang mit Natur und Umwelt verwirklichen.

Mit dem Gebrauch von recycelten Produkten das Umweltbewusstsein stärken

Vor allem die Arbeit in einem Büro eröffnet viele Möglichkeiten, auch im Rahmen des eigenen Jobs umweltbewusst zu handeln. Bei der Nutzung von Papier, Briefumschlägen oder ähnlichem bietet sich beispielsweise ein Umstieg auf Recyclingprodukte an. Diese Produkte punkten in Sachen Umweltfreundlichkeit gleich doppelt: Bei ihrer Herstellung kommen keine frischen Holzfasern zum Einsatz, sondern gebrauchtes Altpapier. So lassen sich nicht nur Holzreserven einsparen: Auch der Verbrauch von Wasser und Energie ist bei der Produktion von Recyclingpapier um ein Vielfaches geringer als bei der Herstellung von herkömmlichem Papier.

Nachfülltinte vermeidet ständiges Entsorgen von leeren Tintenpatronen

Der Gebrauch von recyceltem Papier ist jedoch nur eine von vielen Möglichkeiten, das Umweltbewusstsein am eigenen Arbeitsplatz zu stärken. Eine andere Option ist die Nutzung von Nachfülltinte. Diese lässt sich zum erneuten Befüllen alter Tintenpatronen nutzen. Ein ständiges Entsorgen von leeren Patronen erübrigt sich auf diese Weise. Vor allem in Büros, in denen Kopierer und Drucker kaum still stehen, lohnt sich der Einsatz dieser Tinte besonders.

Bildquelle: © ferkelraggae – Fotolia.com


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>