Laserdrucker finden sich nicht nur in Büros, sondern auch in zahlreichen privaten Haushalten. Kein Wunder, schließlich überzeugen die Geräte mit hochwertigen Ausdrucken, einer schnellen Arbeitsgeschwindigkeit und geringen Druckkosten. Sobald sich die mit Toner gefüllten Kartuschen dem Ende zuneigen, haben Verbraucher zwei Möglichkeiten: Eine leere Tonerkartusche lässt sich schnell und einfach wieder auffüllen – das verursacht keinen Müll und spart gleichzeitig noch Kosten ein.

Wer statt einer aufgefüllten jedoch lieber eine neue Kartusche kaufen möchte, muss das leere Exemplar wohl oder übel entsorgen. Aber wie?

Leere Kartuschen haben im Hausmüll nichts zu suchen!

Eine fachgerechte Entsorgung der leeren Tonerkartuschen ist ein Muss. Sie gehören auf gar keinen Fall in den herkömmlichen Hausmüll, schließlich enthalten sie Stoffe, die extrem gesundheitsschädigend wirken können. Außerdem handelt es sich bei Toner um einen Wertstoff, der durchaus recycelbar ist – wenn er denn richtig entsorgt wird.

Zahlreiche Computerfachgeschäfte, aber auch Wertstoffsammelstellen nehmen leere Tonerkartuschen gerne entgegen. Wo Geschäfte und Sammelstellen in der eigenen Region zu finden sind, verrät das World Wide Web.

Tonerpulver wirkt gesundheitsschädigend auf Mensch und Tier

Wer seine leeren Kartuschen im Hausmüll entsorgt, geht dabei die Gefahr ein, gefährliche Giftstoffe unbemerkt in seiner eigenen Umgebung zu verteilen. Rückstände des Tonerpulvers können schnell aus der vermeintlich leeren Kartusche austreten und die eigenen vier Wände verschmutzen. Das Pulver verteilt sich dabei überall und gelangt selbst in kleinste Ritzen und Ecken, aus denen es sich nur schwer wieder entfernen lässt. Kleinere Mengen des Tonerpulvers reichen im Übrigen bereits aus, um die Gesundheit von Mensch und Tier stark zu beeinträchtigen.

Bildquelle: © XtravaganT – Fotolia.com


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>