Jedem, der oft und viel zu Drucken hat, ist es wichtig, dass der Drucker reibungslos und zuverlässig funktioniert und dabei so kostensparend wie möglich ist. Aus diesem Grund haben wir in diesem Beitrag mal ein paar Tipps und Tricks zusammengetragen, die Ihnen sicherlich dabei helfen können, die Druckkosten zu reduzieren. Gleich zu Beginn sei gesagt: Behandeln Sie Ihren Drucker immer ordnungsgemäß und stellen ihn am besten an einem gut belüfteten Ort auf, der sich möglichst nicht in unmittelbarer Nähe zu Ihrem Arbeitsplatz befindet.

Tipps & Tricks rund um Druckertinte

Aus gesundheitlicher und ergonomischer Sicht ist es übrigens immer von Vorteil, wenn Sie Ihre Bildschirmarbeit immer mal wieder kurz unterbrechen, zum Beispiel indem Sie zum Drucker gehen, um Ihre Ausdrucke zu holen. Diese Bewegung tut vor allem dem Rücken gut!

Druckertinte – möglichst jung und frisch

So, nun aber zur Tinte. Auch wenn Sie gerade ein sensationelles Angebot vorliegen haben, sollten Sie Druckerpatronen möglichst nicht auf Vorrat kaufen. Die Hersteller der Druckertinte haben die Zusammensetzung so konzipiert, dass diese sich im Laufe der Zeit durchaus verändern kann. Unbefriedigende Druckergebnisse sind die Folge und eigentlich können Sie die Patrone entsorgen. Auch das Haltbarkeitsdatum ist aus dem Grund stets zu beachten! Denn während der angegeben Haltbarkeit muss der Hersteller die Garantie für eine einwandfreie Tinte und funktionierende Druckerpatrone übernehmen. Übrigens lässt sich die Haltbarkeit nicht durch die Lagerung an einem kühlen Ort verlängern, wie es oft die Vermutung ist. Und wo kommt die Tinte drauf? Richtig aufs Papier. Auch beim Papier gibt es ein paar Dinge zu beachten.

Gute Ergebnisse durch gute Zutaten

Wenn Sie Bilder oder Grafiken besonders hochwertig ausdrucken möchten, sollten Sie dafür gutes Fotopapier benutzen. Textausdrucke werden besonders brillant und machen auch bei Kunden einen guten Eindruck, wenn diese auf reinweißem Qualitätspapier gedruckt sind. Holz- oder lumpenhaltiges Papier sollte ausschließlich dann zum Einsatz kommen, wenn die Qualität eine eher untergeordnete Rolle spielt (zum Beispiel bei Probedrucken oder Ausdrucke für die Ablage).

Zahlreiche Nutzer sind der Meinung, dass sich ausschließlich mit original Tinte und Druckerpatronen hochwertige Druckergebnisse erzielen lassen. Das ist aber nicht unbedingt der Fall. Auch mit alternativen Druckerpatronen oder Refill-Patronen kommt häufig eine gute Druckqualität zustande.

Beim Drucken sollten Sie immer auf die Füllstandanzeige der Druckertinte achten – ist diese im „grünen Bereich“, können Sie mit einem guten Druckergebnis rechnen. Aber entsorgen Sie die Patronen auch nicht bereits beim ersten Hinweis des Druckers, denn dann sind die Patronen oft noch bis zu einem Drittel gefüllt.

Bildquelle: © fffranz – Fotolia.com


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>