Gerade in Büros sitzen die Mitarbeiter meist den ganzen Tag. Da bleibt nicht viel Zeit für Bewegung oder etwas frische Luft zwischendurch. Doch wer sich für ein bisschen Bewegung und frische Luft Zeit nimmt, hat nicht nur weniger körperliche Beschwerden, sondern  ist auch leistungsfähiger. Besonders die Mittagspause bietet sich dazu an, etwas frische Luft zu schnappen und sich zu bewegen. So kann es dann nach der Mittagspause mit neuer Motivation und Leistungsfähigkeit weitergehen.

Bewegung ist das A und O fürs Wohlbefinden

Schon ein kleiner Spaziergang oder ein etwas schnelleres Gehen können dabei helfen, den Körper zu entlasten. Personen, die den ganzen Tag in ein- und derselben Position am Schreibtisch sitzen, sollten beispielsweise ihr Essen erst während der Mittagspause besorgen, um einen Grund zu haben, sich zu bewegen. Wem das aber nicht reicht, der kann ein paar gezielte Übungen machen, um dem Nicht-in-Anspruch-nehmen einiger Körperpartien entgegen zu wirken.

Überall lassen sich Übungen finden, die am Schreibtisch schnell mal zwischendurch durchzuführen sind. Doch führen Mitarbeiter diese an der frischen Luft aus, ist der Körper durch den frischen Sauerstoff viel besser durchblutet und die Übungen sind dadurch gleich viel effektiver. Das Dehnen der Beine, das Strecken der Arme oder das Drehen des Kopfes von der einen zur anderen Seite – im Freien, beispielsweise auf einer Wiese, sind solche Übungen nicht nur sinnvoll, sondern machen auch Spaß. Beteiligen sich mehrere Mitarbeiter an diesen sportlichen Betätigungen im Freien, stärkt das außerdem das Betriebsklima.

Schmerzen wegen des ständigen Sitzens müssen nicht mehr sein. Gerade die warmen Monate sollten Büroangestellte dazu nutzen, ihren Körper in Bewegung zu bringen.

Bildquelle: Kzenon – Fotolia.com


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>