Arbeitskollegen – Menschen, die viel Zeit miteinander verbringen und oft auch die Launen des jeweils anderen mitbekommen und aushalten müssen. Da kann es schon einmal zu einem Konflikt kommen. Das ist nicht nur nicht förderlich für das Betriebsklima, sondern auch nachteilig für die Produktivität und Leistungsfähigkeit der Mitarbeiter. Doch es gibt einige Dinge, an die sich Kollegen halten können, um einem Konflikt, so gut es geht, aus dem Weg zu gehen.

7 Tipps für gutes Miteinander im Büro

  • Beim täglichen Umgang miteinander sollte es vor allem darum gehen, hilfsbereit und freundlich zu sein. Ein Gruß beim Betreten des Büros und ein ‘Bitte’ oder ‘Danke’ sollten allemal drin sein. Da ist auch schlechte Laune kein Grund, dies nicht zu tun.
  • Hat ein Mitarbeiter mal einen schlechten Tag, was jedem passieren kann, sollten Kollegen damit rücksichtsvoll umgehen. Unpassende Bemerkungen, die die Situation zum Eskalieren bringen, sind unangebracht.
  • Kollegen sollten Kritik, aber auch Lob, Informationen oder Wissen austauschen.
  • Jeder Kollege ist gleich zu behandeln. Respekt ist dabei besonders wichtig. Der Auszubildende ist genauso ein Mitarbeiter und Kollege, wie jemand, der schon sehr lange in der Firma ist.
  • Wie im alltäglichen Leben gilt auch in der Arbeitswelt, dass das, was Menschen erwarten, diese auch selbst anderen gegenüber zeigen sollten.
  • Private Informationen wie beispielsweise Details über das Privatleben eines Kollegen haben am Arbeitsplatz nichts zu suchen.
  • Privatleben und Berufsleben sollten stets voneinander getrennt bleiben.

Um ein gutes Betriebsklima aufrecht zu erhalten, sollten sich alle an diese Punkte halten. Auch der Vorgesetzte sollte seinen Angestellten mit Respekt gegenübertreten. Nur so kann ein Unternehmen dauerhaft die höchstmögliche Produktivität und Leistungsfähigkeit erreichen.

Bildquelle: stokkete – Fotolia.com


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>