Viele Büroangestellte wissen: Der Arbeitsalltag am Schreibtisch ist nicht so stressfrei, wie die Kollegen aus anderen Abteilungen vielleicht meinen. Ständig klingelt das Telefon, der E-Mail-Eingang quillt über vor neuen Nachrichten und der Lärmpegel im Büro kann es mit dem einer Baustelle aufnehmen. Kein Wunder, dass viele Büroangestellte die Arbeit deshalb sehr wohl als stressig und hektisch empfinden. Im schlimmsten Fall kann der Dauerstress sogar auf die Psyche schlagen und zum Burnout führen.

Wer jedoch die folgenden Tipps und Tricks berücksichtigt, kann dem Stress im Büro weitestgehend aus dem Weg gehen.

Den Geräuschpegel im Büro wirkungsvoll eindämmen

Vor allem in Mehrpersonenbüros ist der Geräuschpegel oftmals hoch, Konzentration und Produktivität der einzelnen Mitarbeiter leiden. Um dieser Situation zu entgehen gilt es zunächst, überflüssigen Geräuschen den Kampf anzusagen. Private Handys beispielsweise sollten in jedem Fall stumm geschaltet werden. Auch Geräusche wie die „Sie haben Post“-Benachrichtigung des E-Mail-Postfachs oder die Tastentöne des Telefons sind überflüssig und lassen sich mit nur wenigen Handgriffen ausschalten. Wer nun noch die Lautstärke des Radios im Büro herunter regelt und darauf achtet, dass die Fenster zur Straße hin nicht weit geöffnet, sondern lediglich gekippt sind, hat den Lärmpegel im Büro bereits deutlich verringert.

Auf das richtige Zeitmanagement kommt es an

Stress vermeiden lässt sich ebenfalls mit Hilfe eines gut durchdachten Zeitmanagements. Wer schon zu Beginn eines Arbeitstages plant, welche Aufgaben von hoher Priorität sind und welche noch nicht sofort erledigt werden müssen, kommt gar nicht erst in eine stressige Situation. Auch die rechtzeitige Vorbereitung auf wichtige Meetings und Besprechungen hilft dabei, nicht in Hektik zu verfallen und einen entspannten Arbeitstag im Büro zu erleben.

Bildquelle: © Amir Kaljikovic – Fotolia.com


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>