Die Kosten für Tintenpatronen sind mittlerweile so hoch wie nie. Bei der Anschaffung des Druckers sind viele Kunden verwundert, wie günstig der Drucker ist. Doch ist dann eine der Druckerpatronen leer, kommt die böse Überraschung. Der Preis für eine neue Original Tintenpatrone übersteigt häufig die Anschaffungskosten des Druckers. Es scheint fast so, als ob die Hersteller den günstigen Druckerpreis mit den hohen Kosten der Druckerpatronen ausgleichen möchten. Doch es gibt eine günstigere Alternative.

Die leeren Druckerpatronen lassen sich mit neuer Tinte auffüllen. Diese sogenannten Refill-Sets gibt es mittlerweile für jeden Drucker und sie sind fast überall erhältlich. Da lohnt es sich nicht mehr, Original Tinte zu kaufen und übertriebene Preise dafür zu zahlen. Doch das Nachfüllen ist auch mit der Anleitung nicht einfach und gerade auch die Lagerung und das Verschließen im Nachhinein erscheinen als wichtig.

Nachfüll Set sicher lagern

Findet ein Kind das noch nicht ganz verbrauchte Nachfüllset nach der Anwendung, kann es nicht nur zu einer großen Verschmutzung kommen. Die Inhaltsstoffe der Farben sind garantiert nicht gesund und da Kinder alles in den Mund nehmen, kann das sehr gefährlich sein. Deshalb gilt es, die Nachfülltinten wieder so zu verschließen, wie sie auch zu Beginn verschlossen waren. Meist ist ein Verschluss einfach wieder anzubringen. Dennoch ist zusätzlich darauf zu achten, dass ein Platz für die Aufbewahrung des Nachfüllsets zu suchen ist, der hoch genug ist, damit Kinder nicht daran gelangen können. Nur so schützen Eltern ihre Kinder und das Auffüllen mit Nachfülltinte ist auch das nächste Mal wieder gewährleistet.

Bildquelle: www.m-buehner.de – Fotolia.com


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>