Immer wieder etwas Neues. Für den einen ist dieser Spruch aus dem Volksmund ein Segen, für den anderen ein Fluch. Wir leben in einer Welt, in der sich Anforderungen für Mitarbeiter und Führungskräfte ständig wandeln.

Moderne Büros im Wandel – Anpassungsfähigkeit ist vonnöten

Die Aufgabe ist es nun, sich auf neue Gegebenheiten einzustellen und eine hohe Anpassungsfähigkeit und Lernbereitschaft an den Tag zu legen. Doch einige belastet dieser Umstand und macht sie krank.

Neue Herausforderungen als Belastung

Mitarbeiter empfinden neue Aufgaben durchaus unterschiedlich. Für die einen sind sie eine willkommende Herausforderung, für die anderen jedoch eine deutliche Belastung. Die Gründe dafür sind ganz unterschiedlich. Fehlender Rückhalt oder Stress in der Familie sind genauso ein Grund, wie eine angeschlagene Gesundheit oder ein schon vorhandener hoher Stressfaktor. Krankheit, Erschöpfungszustände, Burn-out und somit Kranken- und Fehltage sind das Resultat.

Auch die Veränderungen sind mannigfaltig und müssen nicht immer bedeutend groß sein. Zum Beispiel kommen Rationalisierungen und Fusionen in Unternehmen häufig vor und setzen Mitarbeiter wie Führungskräfte gleichermaßen unter Druck. Die Angst vor dem Jobverlust ist groß. Kleine Veränderungen lassen einen dann an der eigenen Kompetenz zweifeln und der Mitarbeiter ist zunehmend verunsichert.

Arbeitgeber und Arbeitnehmer müssen an einem Strang ziehen

Kommunikation ist das A und O. Sie als Arbeitgeber sind gefragt! Kommunizieren Sie bevorstehende Veränderungen frühzeitig und beantworten aufkommende Fragen. Ängste und Unsicherheiten Ihrer Angestellten begegnen Sie am besten mit ergebnisorientierten Gesprächen unter vier Augen. Aber auch Arbeitgeber können viel für eine entspanntere Situation beitragen. Kommen Angst- und Stressgefühle in Ihnen auf, dann wenden Sie Entspannungstechniken an, um Ihnen selbst das Arbeitsleben leichter zu machen.

Sollte die psychische Belastung zu groß sein, kann auch eine Auszeit sinnvoll sein. Dauerhafter emotionaler Stress ist Gift für die Seele. Vertrauen Sie sich Familienmitgliedern, Arbeitskollegen oder Freunden an, denn auch reden kann helfen Ihnen Sorgen und Ängste zu nehmen.

Bildquelle: © alphaspirit – Fotolia.com


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>