Es ist Montag morgen, Sieben Uhr. Das Wochenende und die Sechs Stunden Schlaf waren wieder einmal viel zu kurz. Da ist es schon schwer sich, in einem Büro oder am Arbeitsplatz allgemein, zu motivieren. Viel schwieriger ist es, wenn sich der Arbeitsplatz zu Hause befindet.

Home-Office – Kampf dem inneren Schweinehund

Den inneren Schweinehund zu überwinden ist eine schwierige Aufgabe. Mit ein paar Tricks motivieren auch Sie sich für die Heimarbeit.

Schaffen Sie sich einen festen Arbeitsplatz

Die Vorteile vom Home-Office liegen auf der Hand. Zu Hause ist es nicht so laut und stressig wie im Büro. Auch die Kreativität entfaltet sich deutlich besser zu Hause, als im hektischen Großraumbüro. So viel zur Theorie. Eine Tatsache ist, dass Sie Ihren inneren Schweinehund nicht im Bett, auf der Couch oder der Sonnenliege im Garten bekämpfen. Richten Sie sich dazu am besten einen festen Arbeitsplatz im Haus ein, der auch nach einem Arbeitsplatz aussieht. Nehmen Sie kein Laptop oder Tablet, der Sie zu einem Ausflug in gemütlichere Gefilde einlädt, sondern installieren Sie sich einen stationären PC.

Vermeiden Sie Ablenkungen

Kennen Sie das? Sie sitzen jetzt schon sechs Stunden im Home-Office und Sie haben noch kein wirkliches Ergebnis erzielt? Vielleicht liegt es daran, dass Sie Ihren inneren Schweinehund mit zuviel Radio, Fernsehen und Internet verwöhnen. Auch hier gilt die Devise: Auch ein Home-Office ist ein Büro. Natürlich dürfen Sie auch zu Hause ein Radio einschalten, aber immer in einer gemäßigten Lautstärke und vielleicht nicht die lieblings Rock- oder Heavy Metal-CD. Der Fernseher ist, so wie im Büro auch, auf jeden Fall tabu. Dieser lenkt viel zu sehr ab und bei Ihren täglichen Serien ist an Produktivität nicht zu denken.

Auch das Internet birgt großes Potenzial für Ablenkungen aller Art. Kleine Spielchen, die neusten Videos aus YouTube oder die aktuellesten Einträge der Freunde auf Facebook und Twitter sind eine zu starke Ablenkung. Brauchen Sie das Internet nicht zwingend für Ihre Arbeit von zu Hause aus, dann trennen Sie die Verbindung ins WWW, zumindest für die Zeit in der Sie eine Aufgabe erledigen.

Fazit: Die Vorteile von Home-Office sind nicht von der Hand zu weisen. Höhere Kreativität und einen geringeren Stressfaktor. Sie sparen sich den Weg zur Arbeit und setzen die gewonnene Zeit sinnvoller ein. Auch sind die Familie und der Beruf viel besser in Einklang zu bringen. Beherzigen Sie die Tipps, klappt es auch den inneren Schweinehund zu überwinden und produktive Ergebnisse zu produzieren.

Bildquelle: © agenturfotografin – Fotolia.com


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>