Bei vielen Verbrauchern, die nur gelegentlich einen Drucker benutzen, tritt das Problem der eingetrockneten Druckerpatronen auf. Dieses Problem entsteht oft, da der Druckkopf der Druckerpatrone der Luft ausgesetzt ist. Und wenn nicht regelmäßig Tinte entnommen wird, kann die Stelle sehr leicht austrocknen. Wenn die Patrone eingetrocknet ist, empfiehlt es sich, den Reinigungsvorgang zu starten oder auch eine Druckkopfreinigung laufen zu lassen.

Hilfe bei eingetrockneter Druckerpatrone

So haben Sie eine reelle Chance, das die eingetrocknete Druckerpatrone wieder funktioniert. Wenn der Ausdruck streifig ist oder die Farbintensität nachlässt, kann es sein, dass die Druckerpatrone eingetrocknet ist. Es ist also wichtig, sich zu notieren, wann die Druckerpatronen gewechselt wurden. So können Sie stets unterscheiden, ob die Druckerpatronen leer oder eventuell eingetrocknet sind.

Streifen im Ausdruck aufgrund eingetrockneter Druckerpatronen?

Sollte das Druckbild schwach angezeigt sein oder die Farben nicht mehr zu erkennen sein, so kann dies bereits ein erstes Indiz für eingetrocknete Druckerpatronen sein. Wenn Streifen im Ausdruck zu sehen sind, ist oft auch die eingetrocknete Druckerpatrone der Auslöser. Jetzt bloß keinen Fehler machen und die Druckerpatrone sofort entsorgen – besser ist es, eine Reinigung zu starten. Wer nicht selbst an seinen Patronen rumhandwerkeln möchte, der findet Informationen auf den Websites der entsprechenden Drucker- und Patronenhersteller.

Rufen Sie einfach die Support-Hotline des Herstellers an, hier bieten die Mitarbeiter ihr Fachwissen und haben oft Tipps und Tricks auf Lager, die dem Verbraucher in dieser Situation weiterhelfen. Wer einen Tintenshop in der Nähe hat, kann auch dort nachfragen, was er jetzt mit seiner „trockenen“ Patrone machen soll.

Oft hilft das Reinigen der Patrone weiter

Das Fachpersonal in den Tintenshops ist hilfsbereit und unterstützt ihre Kunden – und die, die es noch werden sollen – mit wichtigen Informationen und Tipps zum Thema günstig drucken. Seien Sie auch ruhig mal mutig und versuchen, die Patrone selbst wieder in Gang zu setzen. Mit einem weichen Haushaltstuch und etwas Glasreiniger können Sie es schaffen! Stellen Sie die Patrone mit der Öffnung nach unten auf das mit Glasreiniger angefeuchtete Tuch und warten einen Augenblick.

Reinigen Sie die Öffnung jetzt gründlich und setzen die Patrone wieder an ihren Platz in den Drucker ein. Das Gerät einschalten und einen Ausdruck auswerfen. Die OP an der Druckpatrone ist gelungen, wenn der Drucker einen brillanten Farbausdruck auswirft.

Bildquelle: © Klaus Eppele – Fotolia.com


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>