Sauerstoff – der wichtigste Bestandteil, damit das menschliche Gehirn leistungsfähig ist. Gerade in deutschen Büros ist die Zusammensetzung der dort herrschenden Luft oft Schuld an einer zu geringen Produktivität der Mitarbeiter. Doch wie erreichen Mitarbeiter, dass die Luft im Büro frisch  ist und somit zur Leistungsfähigkeit beiträgt?

Frische Luft für mehr Leistung

  • An erster Stelle sollte eine ausreichende Lüftung stehen. Durch das Kohlendioxid, das Menschen ausstoßen, sinkt der Sauerstoffgehalt der Luft in geschlossenen Räumen. Mit einer regelmäßigen Lüftung tragen Mitarbeiter dazu bei, den Sauerstoffgehalt zu verbessern und so Kopfschmerzen oder Übelkeit, die durch schlechte Luft entstehen können, vorzubeugen.
  • Die Temperatur, die in geschlossenen Räumen herrscht, kann ebenfalls dazu führen, dass die Konzentration und die Leistungsfähigkeit eingeschränkt sind. Eine Temperatur von 20 bis 22 Grad ist am Arbeitsplatz in Ordnung. Doch schon wenn die Temperatur diese Grenze überschreitet, rechnen Mediziner damit, dass die Leistungsfähigkeit um fünf Prozent pro Grad abnimmt. Dagegen hilft eine regelmäßige Lüftung und im Sommer eine Klimaanlage. Wobei die Luft der Klimaanlage nicht direkt auf Personen gerichtet sein sollte.
  • Auch bei der Luftfeuchtigkeit gibt es Richtlinien. Diese sollte 40 Prozent nicht unterschreiten und 70 Prozent nicht überschreiten. Zur Verbesserung der Luftfeuchtigkeit empfehlen sich Blumen oder Luftbefeuchter.

Regelmäßig lüften und die Pause an der frischen Luft verbringen

Merken Mitarbeiter, dass die Leistungsfähigkeit abnimmt, helfen meistens schon ein tiefes Durchatmen oder eine kurze Pause an der frischen Luft. So viel Sauerstoff wie möglich und es kann mit der Arbeit wie gewohnt weiter gehen. Frische Luft im Büro ist eine der wichtigsten Voraussetzungen für produktive und leistungsfähige Mitarbeiter.

Bildquelle: © GIS – Fotolia.com


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>