Ein Smartphone ist praktisch. Die kleine Kommunikationszentrale vereint Telefon, Adressbuch, Terminkalender, Diktiergerät, Datenspeicher und Navigationsgerät in einem. Viele Dokumente lassen sich auf dem kleinen Display auch halbwegs gut betrachten.

Drucken mit dem Smartphone – die richtige App macht es möglich!

Unkomfortabel ist es bei umfangreichen Präsentationen und mehrseitigen Office-Dokumenten. Hier wünscht sich so mancher Smartphone-Besitzer eine Druckfunktion. Leider ist diese von Hause aus in den Betriebssystemen von Apple und Google nicht implementiert. Also muss der User in Apples App Store oder Googles Play Store stöbern.

Die richtige App finden

Je nach Druckermodell wird das Smartphone auf unterschiedliche Weise verbunden. Die gängigsten Methoden sind Wireless LAN (WLAN), Bluetooth oder das Drucken in der Cloud. Hier verarbeitet ein Server im Internet die Dokumente oder Bilder. Mit der entsprechenden App lassen sich diese am heimischen Drucker einfach ausdrucken.

Fast jeder Druckerhersteller bietet heutzutage eine Lösung an. Recht unterschiedlich ist der Funktionsumfang  und auch die Einsatzgebiete sind sehr variabel. Manche Apps können nur Fotos zum Drucker senden, andere wiederum verarbeiten auch Office-Dokumente, PDF-Dateien und Daten aus anderen Anwendungen. Nicht außer Betracht lassen sollte der Smartphone-Besitzer die Apps von Drittanbietern, die unter Umständen aber auch Geld kosten können. Die gute Nachricht ist nämlich, dass die Apps der Druckerhersteller gänzlich kostenlos zur Verfügung stehen.

Der Benutzer hat die Qual der Wahl

So umfangreich der Markt für Drucker und Smartphones ist, so vielfältig ist auch das Angebot an Apps und Internetanbieter die einem das Drucken mit dem Smartphone ermöglichen können. Wie oben bereits erwähnt lohnt sich auch ein Blick auf die Apps von Drittanbietern, deren Funktionsumfang meistens größer ist und somit der Nutzen für den User eben auch.

Bildquelle: © aey – Fotolia.com


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>