Die Geschichte des Stempels

13. Januar 2014

Stempel sind ein Teil der menschlichen Kultur. Diese definiert sich schon seit ihren Anfängen durch Rechte und Plichten, Soll und Haben sowie durch den Handel von Waren.

Die Geschichte des Stempels

Archäologische Funde belegen, dass Händler schon vor mehr als 6.000 Jahren metallene Zollstempel nutzten. Auch in der Politik und in der Religion war es gang und gäbe Gesetze und Verträge mit Kürzeln oder anderen Zeichen zu versehen, um ihnen Gültigkeit zu verleihen.

Jeder kennt das Abstempeln von Papieren und Dokumenten in Ämtern und Behörden. Kaum jemand weiß aber, dass Verwaltungsstempel schon im ersten Jahrhundert im römischen Reich zum Einsatz kamen. Stempel sind also ein Teil der politischen, religiösen und wirtschaftlichen Menschheitsgeschichte und finden auch noch in der heutigen Zeit Anwendung.

Aus vielfältigen Materialien

Ist ein moderner Stempel heutzutage aus Fotopolymer oder Gummi hergestellt, benutzten die Menschen früher alle möglichen Materialien. Hierzu zählen

  • Ton,
  • Holz,
  • Wachs,
  • Eisen,
  • Kupfer und
  • Bronze.

Auch die Formen und Ausführungen waren vielfältig. Siegel von Päpsten, Königen und Fürsten brachten diese mit sogenannten Petschaften auf, Viehhändler markierten ihr Vieh mit Brandeisen.

Moderne Stempel

Moderne Stempel beeindrucken durch ihre Langlebigkeit und Funktionalität. So kommen in den meisten Büros selbstfärbende Stempel mit integrierten Stempelkissen zum Einsatz. Auch das Nummerieren fällt mit automatischen Stempeln heutzutage viel leichter, als zur damaligen Zeit. Moderne Paginierstempel besitzen automatisch schaltende Ziffern im Inneren des Gehäuses, die es erlauben die kontinuierliche oder wiederholende Nummerierung von Belegen oder anderen Dokumenten schnell, effizient und kostengünstig zu erledigen.

Die Auswahl der Materialien hat sich hingegen kaum verändert. Moderne Stempel bestehen meist aus Metall und Gummi – günstigere Exemplare bestehen aus Kunststoff.

Auch die Herstellung von Stempeln ist heute um ein Vielfaches einfacher. War dies früher eine Tagesaufgabe, erledigen Maschinen dies nun in wenigen Minuten. Bekannt für ihre gute Qualität sind die Stempelhersteller Trodat, Colop und Reiner. Hochwertige Stempel für die Büroarbeit können Sie ganz einfach im Internet bestellen.

Bildquelle: © PeJo – Fotolia.com


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>