Ein ausgiebiges Bad in der Sonne, ein Ausflug ins Freibad und ein Stadtbummel mit anschließendem Besuch der Eisdiele: Der Sommer ist für viele Menschen die schönste Zeit des Jahres.

Wer die heißen Tage jedoch zu einem Großteil im Büro verbringen muss, freut sich nicht unbedingt über steigende Temperaturen – schon gar nicht, wenn der Büroalltag im Businessoutfit anstatt in Flip Flops und kurzer Hose bewältigt werden muss.

Weniger ist mehr?

Das Motto „Weniger ist mehr“ bezieht sich auf die Freizeit, nicht aber auf den Büroalltag. Grundsätzlich gilt es für Büroangestellte, auch an heißen Tagen nicht zu viel Haut zu zeigen. Auch wenn einige Unternehmen die luftigen und sommerlichen Kleidungsstücke ihrer Angestellten tolerieren: Der Großteil der Arbeitgeber ist von Outfits dieser Art nicht gerade begeistert. Für Männer gilt deshalb, auf kurze Hosen zu verzichten und stattdessen auch im Sommer auf lange Hosen zurückzugreifen. Bei Hemden sind kurze Ärmel völlig in Ordnung. Dennoch ist es ratsam, immer ein Jackett dabei zu haben, vor allem dann, wenn sich Kunden ankündigen.

Frauen hingegen haben einiges mehr zu beachten, wenn es um die Wahl des passenden Bürooutfits geht. Zunächst einmal gilt es, nicht zu viel Dekolleté zu zeigen, sondern bei Blusen, T-Shirts und Co. eher einen kleineren Ausschnitt zu wählen. Außerdem sollten auch sommerliche Oberteile die Schultern weitestgehend bedecken. Was die Röcke angeht, so sollten diese ebenfalls nicht zu viel Bein freilegen, sondern auch in sitzender Position nicht mehr als eine Handbreite über den Knien enden.

Auf das richtige Material kommt es an!

Doch auch, wenn Büroangestellte weder Bein noch Schulter zeigen sollten, müssen sie sich nicht schnaufend und schwitzend durch den Tag quälen. Mit den richtigen Stoffen fühlen sich auch lange Hosen, Blazer und Hemden leicht und luftig an. Leinen beispielsweise ist ein Material, das bürotauglich und sommerlich zugleich wirkt. Zudem bietet es den Vorteil, dass unangenehme Gerüche wie Schweiß sich nicht so schnell in den Fasern festsetzen.

Bildquelle: © Amir Kaljikovic – Fotolia.com


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>