Die immer gleiche Sitzhaltung – und das den ganzen Tag und die gesamte Woche über – ist nicht gerade förderlich für Rücken und Wirbelsäule. Immer mehr Büromitarbeiter klagen über Verspannungen, Kopf- und Rückenschmerzen. Fehlende Bewegung führt immer häufiger zu diesen klassischen Beschwerden – doch was lässt sich dagegen unternehmen?

Interessanterweise reichen ein paar gezielte Gymnastikübungen am Tag schon aus, um fit zu bleiben und die klassischen Krankheiten von Bürohengsten hinter sich zu lassen:

  • Nacken in Bewegung bringen
    Aufrecht sitzend, kann der Angestellte den Kopf abwechselnd mal nach rechts und mal nach links drehen. Zusätzlich kann dieser den Nacken mit der Hand zur rechten und linken Seite ziehen. Auf beiden Seiten führt eine zehnmalige Wiederholung zu einem optimalen Ergebnis.
  • Schultern beanspruchen
    Arme seitlich von unten nach oben bewegen, dabei Arme leicht nach hinten beugen. Zusätzlich dasselbe vor dem Körper machen. Diese Übung kann der Angestellte auch bequem im Sitzen mehrmals wiederholen.
  • Rücken in andere Lage versetzen
    Um der immer gleichen Sitzposition entgegenzuwirken, sollten Büromitarbeiter den Oberkörper mehrere Male nach rechts und links drehen. Dabei an der Stuhllehne festhalten.
  • Beine kräftigen
    Durch das ständige Sitzen sind vor allem die Beine kaum beansprucht. Um das zu ändern, sollten Büromitarbeiter die Beine strecken oder diese an sich heranziehen. Werden diese Positionen einige Zeit gehalten, können von Beschwerden geplagte Mitarbeiter dem Büroalltag entspannt entgegen sehen.

Mit ein paar gezielt eingesetzten Gymnastik-Übungen, kann der Mitarbeiter so den Feierabend ohne Beschwerden optimal ausnutzen. Damit werden auch die Partien des Körpers genutzt, die beim Sitzen am Schreibtisch in der Regel zu kurz kommen.

Bildquelle: Robert Kneschke – Fotolia.com

Schlagwörter: , , , ,
Kategorie:

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>