Wer schreibt, der bleibt – das gleiche gilt auch für das Ausdrucken, aber auch der Umweltschutz ist heute in aller Munde. Als die ersten Drucker auf den Markt kamen, war die Begeisterung für Druckerzeugnisse riesengroß. Ich drucke aus, also bin ich. Aktenordner, die vor Blattwerk fast überquellen, kennt wohl jeder von uns.

Beim Drucken an die Umwelt denken

Die moderne Drucktechnik ist aber schon einige Schritte weiter. Ich spare Paper und Energie, also bin ich, heißt die neue Parole.

Daten sicher aufbewahren ohne einen Ausdruck zu starten

Wichtig bei Daten und Vorgängen, die im täglichen Büroleben Bedeutung haben, ist, dass sie stets auffindbar und verfügbar sind. Die Ärmelschützer, die ein Archivar oder Büroangestellter früherer Tage anzuziehen hatte, weil er ewig in alten Schriftstücken und Akten suchen musste, gehören der Vergangenheit an. Heute archivieren Büros ihre Daten mit cleveren Systemen, die idealerweise auch perfekt zu bedienen sind. Gesucht? Gefunden! So soll es sein. Wenn ein Schriftstück aber doch einmal “Schwarz auf Weiß” vorliegen muss, sind Drucker, die wenig Energie verbrauchen, eine sichere Wahl.

Je seltener der Drucker heute zum Einsatz kommt, umso besser für die Umwelt und den Geldbeutel. Wer allerdings etwas besonders hochwertiges ausdrucken möchte, sollte Papier von besonderer Qualität wählen. Einladungen an Kunden beispielsweise lassen sich auf hauchdünnem, Maulbeer-basiertem Papier verschicken. Das hebt sie aus der Masse heraus. Es gibt modernes, hochwertiges und holzfreies Papier, das sich für spezielle Drucke besonders gut eignet.

Nicht alle E-Mails ausdrucken!

Die interne Bürokommunikation verzichtet ja seit Langem auf unnötige Ausdrucke. Während früher jeder, den ein bestimmter Vorgang betraf, eine Kopie eines Schreibens erhielt, kommen heute Systeme und Netzwerke zur Anwendung, die selektieren können. So gehen Mails entweder an alle Angestellten und sonstigen Mitarbeiter oder kommen nur bei denjenigen an, die mit im entsprechenden Team sind. Ein Mausklick und eine wichtige Nachricht erreicht alle, die davon Kenntnis erlangen müssen. Ob ein Mitarbeiter die Mail ausdruckt oder nicht, ist in vielen Firmen bereits intern geregelt. Ein Segen für unsere Umwelt!

Bildquelle: © Shmara – Fotolia.com


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>